2 neue „Sprach-Kitas“ in Bassum – ev. Kitas „Rentei“ und „Arche Noah“ in Bundesprogramm

Gute Neuigkeiten hat der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig für die Stadt Bassum: Zwei weitere Kindergärten werden in Kürze in das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ aufgenommen. Ab 1. September 2021 erhalten auch die ev.-luth. Kindertagesstätte „Rentei“ in Bassum und die ev.-luth. Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Nordwohlde die jährliche Förderung von 25.000 Euro für eine zusätzliche Fachkraft im Bereich der sprachlichen Bildung. Wie die vom Bundesfamilienministerium beauftragte Service-Stelle dem Abgeordneten soeben mitgeteilt hat, stehen die beantragten Förderungen der beiden Einrichtungen kurz vor der Bewilligung. Insgesamt werden jeweils 33.336 Euro, anteilig für das Jahr 2021 und bis Jahresende 2022, an finanziellen Mitteln zur Verfügung gestellt. Träger der beiden neu ausgewählten „Sprach-Kitas“ ist der Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Grafschaft Diepholz.

„Ich freue mich sehr, dass damit nun insgesamt fünf Kindergärten in Bassum von dieser zusätzlichen Förderung des Bundes profitieren“, so Knoerig, der sich nachhaltig für eine Stärkung der „Sprach-Kitas“ eingesetzt hat. Bereits seit dem Start des Programms zum Jahresanfang 2016 wird der Kindergarten „KinderReich“ gefördert, seit November 2017 sogar mit einer zweiten halben Stelle. Die Kita „Haus der kleine Füße“ sowie der Kindergarten Bramstedt wurden Anfang 2017 im Rahmen eines zweiten Förderaufrufs in das Bundesprogramm aufgenommen. Alle drei Einrichtungen haben sich erfolgreich um eine Verlängerung der Förderung bis Ende 2022 beworben.

„Insgesamt hat der Bund schon rund 1,2 Milliarden Euro für dieses erfolgreiche Programm, das inzwischen zweimal verlängert wurde und das wir auch in Zukunft weiter unterstützen wollen, zur Verfügung gestellt“, erklärt der Abgeordnete. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ werden zusätzlich 100 Millionen Euro für 2021 und 2022 bereitgestellt, damit bundesweit weitere 1.000 Fachkräfte gefördert werden und damit noch mehr Kinder mit sprachlichem Förderbedarf von der alltagsintegrierten Bildungsarbeit in der Kindertagesbetreuung profitieren können. „Alle Kinder haben faire Bildungschancen von Anfang an verdient“, so Knoerig. „Mit den neuen Förderungen wurden bislang schon 3,7 Millionen Euro für 33 Einrichtungen der frühkindlichen Bildung im Wahlkreis bewilligt.“

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig