Abgeordnete von Bund und Land besichtigen Baufortschritte am Bahnhof Diepholz

Ortstermin am Bahnhof Diepholz: Mit dem Arbeitskreis „Wirtschaft, Arbeit und Verkehr“ der CDU-Landtagsfraktion informierte sich Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig (2.v.r.) in dieser Woche über die Baufortschritte. Die Station wird im Rahmen von „Niedersachsen ist am Zug III“ barrierefrei modernisiert. „Die Bahn investiert hier ca. 4,5 Millionen Euro“, erklärte Knoerig. Erneuert werden der Haus- und Mittelbahnsteig (einschließlich einer Erhöhung auf 76 cm), die Bahnsteigausstattung und die Beleuchtungsanlagen. Außerdem wird das Wegeleitsystem in der Verkehrsstation ergänzt sowie zehn neue Wetterschutzhäuser gebaut. Die Politiker sprachen auch mit dem Besitzer des Bahnhofsgebäudes, Magnus Westerkamp (3.v.l.), der zu Sanierungsmaßnahmen und Nutzung der Räumlichkeiten berichtete. Des Weiteren sprachen sich die Abgeordneten und der stellv. Bürgermeister Hans-Ulrich Püschel (links) erneut für einen IC-Systemhalt im Stundentakt in Diepholz aus. An dem Termin nahmen u.a. auch der örtliche CDU-Fraktionsvorsitzende Gerhard Albers (2.v.l.), Anette Meyer Zu Strohen MdL, Volker Meyer MdL (5.v.l.), Karl-Heinz Bley MdL (5.v.r.), Uwe Drecktrah (Mitarbeiter der CDU-Kreisgeschäftsstelle, 4.v.r.), Karsten Heineking MdL (3.v.r.) und Landtagskandidat Marcel Scharrelmann teil.