Anfrage bei Deutscher Bahn: Diepholz bekommt ICE-Halt!

Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig informiert gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann zum neuen ICE-Halt in Diepholz. Wie eine Anfrage an die DB-Konzernrepräsentanz in Hannover ergeben hat, sollen zwei Verbindungen zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 von IC auf ICE umgestellt werden. Das betrifft den bisherigen IC 2228 von Köln/Dortmund nach Hamburg, der um 6.50 Uhr in Diepholz hält, und den in Gegenrichtung verkehrenden IC 2309 von Hamburg nach Dortmund/Köln um 22.11 Uhr.

Knoerig und Scharrelmann erklären dazu: „Wir freuen uns, dass der Diepholzer Bahnhof einen ICE-Halt bekommt. Da wir Anfragen besorgter Bürger erhalten hatten, weil der bisherige IC-Zug nicht in der elektronischen Auskunft zum neuen Winterfahrplan 2019 enthalten war, haben wir bei der DB diesbezüglich nachgefragt. Laut Antwortschreiben sollen die neuen ICE-Verbindungen schnellstmöglich im elektronischen Fahrplan ergänzt werden. Die fehlenden Informationen hatten im Internetforum der Deutschen Bahn zu erheblichen Irritationen bei den Reisenden geführt. Es ist sehr erfreulich, dass anstelle von befürchteten Streichungen nun eine Aufwertung des Angebotes erfolgen wird.“

So teilt die Bahn in ihrer Antwort mit: „Durch die Umstellung auf den ICE ermöglichen wir einen höheren Fahrkomfort für unsere Reisenden. In Diepholz werden diese beiden künftigen ICE-Züge weiterhin in etwa gleicher Zeitlage halten.“ Knoerig und Scharrelmann weisen darauf hin, dass auch die weiteren bisherigen IC-Halte in Diepholz im Fahrplan 2019 bestehen bleiben:

um 5:20 Uhr täglich IC 2020 aus Frankfurt nach Hamburg 

um 6:11 Uhr Mo-Sa EC 7 aus Hamburg nach Köln/in die Schweiz 

um 17:25 Uhr Fr+So IC 2404/2414 von Köln nach Hamburg/Stralsund 

um 21:46 Uhr Mo-Sa EC 6 aus der Schweiz/Köln nach Hamburg