Besuch des CDU-Landesvorsitzenden Dr. Bernd Althusmann MdL in Bassum

Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Diepholz

Unter dem Motto Ökologie-Klimaschutz-Nachhaltigkeit machte der CDU-Landesvorsitzende Dr. Bernd Althusmann MdL in Begleitung des CDU-Kreisvorsitzenden Axel Knoerig MdB, des Bürgermeisters Christian Porsch und von Vertretern des CDU-Stadtverbandes Bassum auf seiner Sommertour Halt in Bramstedt und Eschenhausen, um sich die Arbeit der Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz vorstellen zu lassen.

Die Vorstandsmitglieder, Volker Meyer MdL, Steffen Bussmann, Detlef Tänzer sowie Landrat Cord Bockhop und Kai Backhaus stellten die Arbeit der Stiftung vor, die in den vergangenen 35 Jahren 420 ökologische Projekte initiiert hat und diese auf einer Fläche von 492 ha betreut.

Zunächst schaute man sich den - im Rahmen der Fließgewässerrenaturierung wiederhergestellten - Finkenbach in Bramstedt an. Neben dem Erwerb von 25 ha Fläche wurden durch verschiedene Maßnahmen der Wasserstand angehoben, Entwässerungseinrichtungen aufgehoben und biotopverbessernde Maßnahmen umgesetzt. Anschließend ging es zum historischen Schlattstandort in Eschenhausen, ein Restschlatt von 400 qm, das im Rahmen eines Flurbereinigungsverfahrens auf rd. 6.000 qm erweitert werden soll. Für Amphibien bilden Schlatts einen herausragenden Lebensraum. 

Landrat Cord Bockhop betonte die Bedeutung der Moore als CO2-Speicher in unserem Raum. Dr. Althusmann MdL zeigte sich beeindruckt von der Arbeit der Stiftung Naturschutz und äußerte den Wunsch für mehr gemeinsame Initiativen von Naturnutzern und Naturschützern, wie sie im Landkreis Diepholz stattfinden. Außerdem sagte er, dass die Moore bei der derzeitigen Bearbeitung des Klimaschutzprogramms der Landesregierung eine bedeutende Rolle spielen werden.