Bundestagsabgeordnete Knoerig und Zertik eröffnen Wanderausstellung zu „Deutschen aus Russland“ in Diepholz

CDU-Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig eröffnete am Wochenende mit seinem Kollegen Heinrich Zertik eine Wanderausstellung in Diepholz. Er begrüßte den Ehrengast im wiedereröffneten Haus Herrenweide, wo rund 75 interessierte Teilnehmer zu der Nachmittagsveranstaltung gekommen waren. Die Ausstellung trägt den Titel „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“. Knoerig erläutert: „Heinrich Zertik wurde selbst in Kasachstan geboren, nachdem seine Vorfahren wie viele ihrer Landsleute dorthin deportiert worden sind. Als erster Bundestagsabgeordneter aus den Reihen der Aussiedler ist er ein herausragendes Beispiel für eine gelungene Vertriebenenpolitik und kulturelle Versöhnung.“ MdB Zertik setzt sich insbesondere als Vorsitzender eines CDU-Netzwerks für die Anliegen seiner Volksgruppe ein. In seiner Ansprache berichtete er u.a. über die Hürden für Deutsche aus Russland, die sich bei einer Rückkehr der dritten Generation aufgrund fehlender Sprachkenntnisse ergeben. Beruflicher Schwerpunkt seiner Landsleute sei das Handwerk, wo sie als Mitarbeiter in heimischen Betrieben gefragt seien. Nach den Grußworten ergaben sich bei Kaffee und Kuchen angeregte sozialpolitische Diskussionen. Ferner präsentierte der Musik- und Singekreis Liane unter der Leitung von Lilia Häberle traditionelle Volkslieder. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Jakob Fischer, Projektleiter der Wanderausstellung.