Delegationsreise nach Kanada: Zu Start-ups und smarten Technologien informiert

Als Berichterstatter für digitale Wirtschaftsthemen nahm der heimische Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig kürzlich an einer Delegationsreise nach Kanada teil. Mit dem Ausschuss „Digitale Agenda“ informierte er sich zu den Themen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in den Städten Toronto, Ottawa, Montreal, Quebec und Waterloo sowie in der Region der Niagara-Fälle. Bei den Besuchen und Besichtigungen verschiedener Universitäten, Forschungseinrichtungen, Start-ups und führender IT-Unternehmen (u.a. Open Text, BlackBerry, Google) ergab sich ein aktueller Überblick über Kanadas Entwicklungsstand im Bereich smarter Technologien und Anwendungen. „Im kanadischen Bildungssektor, insbesondere in den Hochschulen, steht das Ziel der Selbstständigkeit klar im Mittelpunkt“, bilanzierte Knoerig. „Die Universitäten fördern die Unternehmerambitionen von Studierenden ausdrücklich mit Programmangeboten und Fördermöglichkeiten zur Gründung von Start-ups. Das ist absolut nachahmenswert.“

Foto: Im Rahmen der Kanada-Reise fand auch eine Veranstaltung in der Residenz der deutschen Botschafterin Sabine Sparwasser mit Bundestagspräsident a.D. Prof. Norbert Lammert (hinten links) statt. An dem Termin in Ottawa nahmen neben MdB Axel Knoerig (hinten rechts) auch der Vorsitzende des Ausschusses „Digitale Agenda“, Tankred Schipanski (vorne links), und Ausschussmitglied Manuel Höferlin (vorne Mitte) sowie Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki teil.