Engagierte Projekte für Demokratie und Toleranz gesucht

Im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ werden erfolgreiche zivilgesellschaftliche Projekte ausgezeichnet, die überwiegend ehrenamtlich getragen sind. Wie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig in einer Presseerklärung mitteilt, sucht die Bundeszentrale für politische Bildung bis zum 31. August 2024 vorbildliche Beispiele für eine lebendige demokratische Gesellschaft.

„Anlässlich des 75. Jubiläums des Grundgesetzes werden in diesem Jahr insbesondere Vorhaben gewürdigt, die unsere Verfassung im Alltag mit Leben füllen und zwar auf kreative und nachhaltige Weise“, so der Abgeordnete, der mehrere Jahre ordentliches Mitglied im Kuratorium der Bundeszentrale war. Dazu gehören der Einsatz für die Menschenrechte (vor allem bei Geflüchteten) und für die Demokratiebildung (unter anderem gegen die Verbreitung von Desinformationen) sowie gegen Diskriminierung (z.B. bei Antisemitismus).

„Auch im Wahlkreis Diepholz/Nienburg gibt es engagierte Initiativen, die die aktive Demokratie gestalten und Toleranz in der Gesellschaft fördern. Ich rufe alle Interessierten zur Teilnahme an dem Wettbewerb auf“, so Knoerig. Rund 50 Preisträger werden mit Preisgeldern von bis zu 10.000 Euro belohnt und zugleich Teil eines Netzwerkes, wodurch sie vom Erfahrungsaustausch und von Qualifizierungsangeboten profitieren können. Weitere Informationen zur Online-Bewerbung: www.bpb.de/aktiv 

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig