Interaktive Karte zur Mobilfunkversorgung

Wie es mit der Mobilfunkversorgung in Deutschland aussieht, veranschaulicht nun die Bundesnetzagentur auf einer interaktiven Karte. Auf ihr können sich die Nutzer Empfangsleistungen für 2G, 3G, 4G und künftig 5G anzeigen lassen.

„Die Mobilfunknetzbetreiber sind verpflichtet, Mindestanforderungen zu erfüllen. Jetzt kann einfach nachvollzogen werden, ob sie diese erfüllen. Gerade für Verbraucher ist das hilfreich: Vor Vertragsabschluss erhalten sie wichtige Informationen über die tatsächliche Netzabdeckung der Anbieter“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig, Berichterstatter für Telekommunikation im Wirtschaftsausschuss.

Mit der Kartendarstellung ergänzt die Bundesnetzagentur das von ihr durchgeführte Mobilfunk-Monitoring, mit dem sie die Entwicklung der Mobilfunkab-deckung überwacht. Die Daten stammen von den Betreibern der öffentlichen Mobilfunknetze: Deutscher Telekom, Vodafone, Telefónica Deutschland und künftig 1&1 Drillisch.

Knoerig, stv. Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur: „Dank einheitlicher Vorgaben durch die Bundesnetzagentur sind die Versorgungsdaten der Netz-betreiber vergleichbar. Darüber hinaus werden die Daten regelmäßig aktualisiert. Dadurch ist die Karte sehr aussagekräftig.“ Sie ist abrufbar unter www.breitband-monitor.de/mobilfunkmonitoring.

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig