Klausurtagung der CDA Niedersachsen

Am Tor zur Lüneburger Heide wurde am vergangenen Wochenende über christlich-soziale Themen, die das Bundesland Niedersachsen, Deutschland und Europa betreffen, gesprochen: Die Agenda der Klausurtagung der Landes-CDA in Visselhövede war vollgepackt mit spannenden Punkten.

Der Vorsitzende der CDA Niedersachsen, Eike Holsten, berichtete aus der Landespolitik und diskutierte mit den mehr als gut drei Dutzend anwesenden Mitgliedern den Entwurf des CDU-Grundsatzprogramms, das Anfang Mai am Bundesparteitag verabschiedet wird.

Die Europaabgeordnete Lena Düpont warf einen Blick auf die Europawahl im Juni, gab Denkanstöße, wohin sich die Staatengemeinschaft entwickelt und schilderte, wie die Christdemokraten dabei die Richtung vorgeben können.

Ich habe den Anwesenden einen Einblick in das aktuelle Geschehen in Berlin mit Fokus auf die Arbeits- und Sozialpolitik gegeben. Unter anderem sprachen wir über das Tarifrecht, den Fachkräftemangel, die Alterssicherung oder die Zukunft unseres Gesundheitssystems sowie der Pflege. 

Außerdem berichtete ich über die wichtigsten Themen, die wir gerade in der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion diskutieren. Die Arbeitnehmergruppe der CDU-Landtagsfraktion, die es seit mittlerweile einem Jahr gibt und der Eike Holsten ebenfalls vorsteht, ist dabei ein wichtiger Impulsgeber.

Der Rahmen in Visselhövede hat auf jeden Fall gestimmt! Der Austausch war gelungen und konstruktiv. Eine gute Basis für ein intensives Jahr 2024!

Mit Eike Holsten MdL, Lena Düpont MdEP und dem Pressesprecher des CDA-Landesvorstands, Dr. Alexander Börger.

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig