Knoerig besucht Hof Förthmann in Bahrenborstel: Smarte Landwirtschaft in der Schweinezucht

Tag des offenen Hofes in Bahrenborstel: Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig (links) besichtigte jetzt das neue Stallgebäude von Landwirt Bernd Förthmann (rechts). Mit erheblichen finanziellen Investitionen wird die Zukunft des Familienbetriebes, der sich auf Schweinezucht spezialisiert hat, nachhaltig gesichert. Knoerig, Berichterstatter für Landwirtschaft im Wirtschaftsausschuss des Bundestages, hielt fest: „Dies ist ein gutes Beispiel für smarte Landwirtschaft. Mit Hilfe innovativer Technik werden die Betriebsabläufe effizienter durchgeführt.“ So wird z.B. die Versorgung der einzelnen Tiere individuellen Faktoren wie Alter, Gewicht usw. angepasst. Über die gesetzlichen Standard-Auflagen hinaus werden Ferkel und Sauen unter anderem mit mehr Platz, hellen Ställen und offenen Wasserstellen artgerecht gehalten. „Tierwohl wird hier vorbildlich mit moderner Technik verbunden“, so Knoerig, der den Hof gemeinsam mit Heinz Albers (2.v.l.) vom CDU-Samtgemeindeverband Kirchdorf besuchte. Auch auf dem Bild: Karl-Heinz Krebs aus Bahrenborstel.