Knoerig informiert sich zu Lern- und Integrationsspiel in Stuhr: Spielerisch die deutsche Sprache lernen

Wie man spielerisch die deutsche Sprache erlernt, darüber informierte sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig in dieser Woche im Mehrgenerationenhaus in Stuhr. Dort traf er den Brinkumer Christoph Lilienthal, der mit Alexander Wolf aus Bremen ein Lern- und Integrationsspiel entwickelt hat. Unter dem Namen „Lettower“ (eine Zusammensetzung der englischen Wörter letter und tower, also „Buchstabenturm“) richtet sich das Spiel vor allem an ausländische Mitbürger sowie Kinder ab sechs Jahren, aber auch ältere Menschen, die Spaß am Gedächtnistraining haben.

„Dies ist ein attraktives Gesellschaftsspiel für jedes Alter mit einem sehr nützlichen Lerneffekt“, stellte Knoerig im Gespräch fest. „Auf spielerische Weise werden praktisch nebenbei deutsche Vokabeln geübt und damit zur Integration beigetragen.“ Der Abgeordnete, der Kuratoriumsmitglied der Bundeszentrale für politische Bildung ist, sagte zu, das Spiel verschiedenen zuständigen Bundeseinrichtungen in Berlin vorzustellen.

„Lettower“ ist ein Bilder- und Buchstabenlegespiel mit persischen, arabischen, englischen, französischen und spanischen Übersetzungen. In Zusammenarbeit mit einer Druckerei in Stuhr sowie den Delme-Werkstätten im Landkreis (Verpacken der Spiele) erfolgt der Vertrieb über Ute Geffers aus Syke („Hosen-Timke“).