Knoerig zum stellv. CDA-Bundesvorsitzenden gewählt

Der heimische Bundestagabgeordnete Axel Knoerig wurde auf der CDA-Bundestagung in Essen zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft ist der Sozialflügel der CDU mit Karl-Josef Laumann als Vorsitzendem (Bild oben Mitte, mit Vorstandsmitglied Uwe Lagosky). Knoerig tritt damit die Nachfolge des CDA-Landesvorsitzenden Dr. Max Matthiesen an, der bislang das Land Niedersachsen unter den sechs Stellvertretern repräsentierte (Bild unten).

„Ich freue mich sehr, dass mir die Delegierten mit großer Mehrheit ihr Vertrauen geschenkt haben“, so Knoerig. „Meine thematischen Schwerpunkte in der CDA sind die Herausforderungen der Digitalisierung für die Beschäftigten, insbesondere was Aus- und Weiterbildung, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Mitbestimmung betrifft. Dafür werde ich mich jetzt als stellvertretender Vorsitzender auf Bundesebene noch mehr stark machen.“

Knoerig ist seit 2011 bereits Mitglied im Bundesvorstand der CDA. Zudem ist er seit neun Jahren stellvertretender Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In dieser Wahlperiode arbeitet er außerdem als stellvertretendes Mitglied im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales mit. Im Landkreis Diepholz war der Abgeordnete von 2010 bis 2014 stellv. Vorsitzender des Kreisverbandes der CDA, der er seit über 30 Jahren angehört.

Die CDA-Bundestagung stand unter dem Motto „Wohlstand für alle“, nach einem Zitat des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Ludwig Ehrhard. Neben dem wiedergewählten Vorsitzenden Laumann, auch Arbeits- und Sozialminister in Nordrhein-Westfalen, sprach die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer als Hauptrednerin.