Landesparteitag: Zukunftsthemen / Vorstandswahl / Antrag des Kreisverbandes erfolgreich

Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Diepholz

Am Wochenende fand der zweitägige CDU-Landesparteitag in Braunschweig statt. Aus dem Kreisverband Diepholz nahmen unter der Leitung des Vorsitzenden Axel Knoerig neun Delegierte teil, darunter auch die Landtagsabgeordneten Volker Meyer und Marcel Scharrelmann.

Knoerig stellte die Grundsatzbeschlüsse des Parteitages heraus: "Wir haben Lust auf neue Technik, neue Produkte und neue Dienstleistungen, so das Motto des Leitantrages 'Start-up-Niedersachsen'. Unter dem Titel 'Unsere Heimat Niedersachsen' ist der Anspruch der CDU dokumentiert, gleiche Lebensverhältnisse in allen Teilen unseres Bundeslandes zu schaffen."

"Bemerkenswert", so Knoerig, "sind auch zukunftsweisende Themenbeschlüsse: ein Einwanderungsgesetz für dringend erforderliche Fachkräfte, orientiert am Arbeitsmarkt, sowie ein Deutschlandjahr, unter dessen Dach alle bestehenden Freiwilligendienste zusammengefasst, ausgeweitet und attraktiver gestaltet werden."

Der vom CDU-Kreisverband Diepholz gestellte Antrag zur Wiedereinführung der Ortungsmöglichkeit der Anrufer der Notrufnummer 112 durch die Rettungsleitstellen via GPS (Standortdaten des Endgeräts) wurde vom Parteitag beschlossen. Geschäftsführer Hans-Ulrich Püschel war in die Organisation des Landesparteitages eingebunden. Auf großes Interesse stießen die Übertragung des Parteitages auf den Online-Kanälen und Live-Videos auf Facebook. 

Foto: Die Delegierten des CDU-Kreisverbandes Diepholz von links am Tisch: Karl-Heinz Klare, Edith Heckmann, Axel Knoerig, Anja Thiede, Dörte Meyer, Volker Meyer, dahinter: Finn Kortkamp, Marcel Scharrelmann. Ebenfalls war Benjamin Müller Delegierter. 

Weitere Fotos finden Sie unter Media / Bilder / Weitere Orte.