Lechner besucht Schausteller im „Bruvi-Park“

Im Rahmen seiner regelmäßigen Treffen mit den heimischen Schaustellern besuchte CDU-Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig jetzt erneut den „Bruvi-Park“. Er begleitete dabei den niedersächsischen CDU-Generalsekretär Sebastian Lechner, der sich auf Einladung der Schausteller vor Ort über den temporären Freizeitpark in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen informierte. Auch mit dabei waren die Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann, Dr. Frank Schmädeke und Volker Meyer sowie die örtlichen Kommunalpolitikerinnen Claudia Staiger und Sarah Kolley.

Die Schausteller wurden durch den Vorsitzenden des Berufsverbandes für Schausteller und Marktleute (BSM) Oldenburg, David Eisenhauer, sowie dessen Stellvertreter Henry Stummer vertreten. Sie schilderten den Politikern ihre aktuelle Situation, insbesondere die anhaltenden pandemiebedingten Herausforderungen. So wurde beklagt, dass die derzeitigen Auflagen strenger als im vergangenen Jahr seien, obwohl bereits viele Gäste über vollen Impfschutz verfügen. Hinzu kämen Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit von Mitarbeitern, was den Auf- und Abbau der Fahrgeschäfte zeitaufwändiger und komplizierter mache.

„Die Anliegen der Schausteller sind nachvollziehbar. Wir müssen in zukünftigen Corona-Verordnungen spezifische Regeln für diese Branche mit aufnehmen“, sagte Generalsekretär Lechner den Anwesenden zu. Knoerig, der sich mehrfach in Berlin für passgenaue Corona-Wirtschaftshilfen für die Schausteller eingesetzt hatte, wies auf seine Idee eines Unternehmerlohns hin, den er auch Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgeschlagen hatte, um die Branche in der Krise zu unterstützen.

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig