MGH Barnstorf weiter bei Vermittlung von Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen gefördert

Das Mehrgenerationenhaus in Barnstorf wird auch in diesem Jahr bei der Vermittlung von Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen gefördert. So erhält die Einrichtung einen Zuschuss vom Bund in Höhe von 14.000 Euro, wie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig mitteilt.

„Bereits seit 2018 wird dieser Sonderschwerpunkt im Rahmen des Bundesprogramms für Mehrgenerationenhäuser unterstützt“, so Knoerig, der sich seit langem für die heimischen Mehrgenerationenhäuser einsetzt. „Mit der inzwischen siebten Förderung in Folge sind bereits über 100.000 Euro nach Barnstorf geflossen. Das ist gut angelegtes Geld für die Grundbildung Erwachsener durch niedrigschwellige, nachhaltige Maßnahmen.“

Die Sondermittel stellt das Bundesbildungsministerium im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung zur Verfügung „Wir haben diese Dekade in 2015 auf Bundesebene mit den Ländern ausgerufen. Sie läuft noch bis 2026“, erläutert Knoerig.

Der Abgeordnete weiter: „Über sechs Millionen Menschen in Deutschland können nicht oder nur unzureichend schreiben und lesen. Weiteren zehn Millionen fällt es schwer, selbst gebräuliche Wörter korrekt zu schreiben. Deshalb ist es richtig und wichtig, solche leicht zugänglichen Bildungsangebote zu fördern, denn Bildung bedeutet sowohl gesellschaftliche Teilhabe als auch berufliche Aufstiegschancen.“

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig