Mit Stefan Kaufmann, Wasserstoff-Beauftragten der Bundesregierung, bei Paletten- und Möbelhersteller Schlesselmann in Asendorf

Zu einem Wahlkreisbesuch hatte der heimische CDU-Abgeordnete Axel Knoerig (Mitte) den Innovationsbeauftragten der Bundesregierung für grünen Wasserstoff, Stefan Kaufmann (r.), eingeladen. Wie Knoerig in einer Presseerklärung mitteilt, besichtigte er gemeinsam mit Kaufmann auch die Asendorfer Schlesselmann GmbH. Auf einem Rundgang über das Betriebsgelände stellte Ralf Schlesselmann, der das Familienunternehmen in vierter Generation leitet, die holzverarbeitende Herstellung von Paletten, Kisten und Möbeln vor. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Frage, wie man die Herstellung und Nutzung von grünem Wasserstoff sinnvoll in die Betriebsabläufe integrieren kann. Daraus ergaben sich weitere Detailfragen zu Fördermöglichkeiten, Speicherkapazitäten, Fernwärme und die Kombination mit Wind- und Solarenergie. Der Wasserstoff-Beauftragte zeigte sich beeindruckt von diesem guten Beispiel für die Innovationsfähigkeit des heimischen Mittelstandes. Als Mitglied im Wirtschafts- und Energieausschuss des Bundestages informierte Knoerig unter anderem zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die zum Jahresanfang 2021 in Kraft getreten ist und grünen Wasserstoff von der EEG-Umlage befreit. An dem Termin nahmen auch Seniorchef Rolf Schlesselmann sowie Junior Luca Schlesselmann, zuständig für die eigenständige Sparte Location-Möbel mit dem Namen „Tammoe“, teil.

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig