Philipp Amthor zu Gast beim SV Falke Wehrbleck

Am Wochenende hat Philipp Amthor eine Tour durch Niedersachsen gemacht - und dabei unter anderem bei der Zwischenrunde der Box-Landesmeisterschaft in der runderneuerten Sporthalle in Wehrbleck vorbeigeschaut. Rund 200 Menschen waren nicht nur gekommen, um 13 spannende und jederzeit faire Kämpfe anzuschauen, sondern auch um über die positiven Auswirkungen des Sports zu reden.

Gerade beim Boxen zeigt sich die integrative Kraft des Sports, schließlich sind in den heimischen Vereinen auch viele junge Menschen mit Migrationshintergrund zu Hause. Amthor strich zudem heraus, wie Sport und Wettbewerb die Leistungsbereitschaft fördern und damit die Persönlichkeit und ein erfolgreiches Berufsleben prägen können. Ganz wichtig ist dabei, dass der Kampfsport im Ring bleibt und nicht nach außen getragen wird.

Viele bekannte Kommunalpolitiker waren am Samstag mit dabei. Unter anderem der stellvertretende Landrat Volker Meyer, Wehrblecks Bürgermeister Markus Kellermann und dessen Vorgänger Heinrich Schwenker oder der Sulinger Bürgermeister Patrick Bade.

Der niedersächsische Box-Jugendwart Ulrich Hackbarth sprach hinterher von einem gelungenen und perfekt organisierten Mix aus Sport und (Kommunal-)Politik, während der gastgebende SV Falke Wehrbleck seinen Trainerfuchs Gerhard Katscher für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft ehrte und sich über den Tagessieg des Lokalmatadors Arton Klimenta freute.

Insgesamt eine ganz tolle, erfrischende Geschichte, die sich auch in zahlreichen Selfies mit Philipp Amthor widerspiegelt. Vielen Dank für den Besuch und den Austausch!

Foto: Sigi Schritt

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig