Schüler aus Bassum hospitiert im Berliner Büro: Vanillesauce für Merkels Nachtisch

Ob er ein ruhiges Händchen habe, wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt von Praktikant Mattie Brötzmann aus Bassum wissen. Dann dürfe er ihr gerne Vanillesauce auf den Nachtisch, Hamburger Rote Grütze, gießen. Das berichtete der 16-jährige Schüler nach einer Veranstaltung im Deutschen Bundestag, zu der ihn der heimische Abgeordnete Axel Knoerig mitgenommen hatte. Auf dem 50. Jubiläum der CDU-Landesgruppe Niedersachsen hatte der Jugendliche vor der Kanzlerin am Büffet angestanden, wobei er sich kurz vorstellte und Merkel ihm viel Spaß beim Praktikum in Berlin wünschte.

Dabei hatte sich Mattie Brötzmann einen interessanten Zeitraum für seine zweiwöchige Hospitanz in Knoerigs Bundestagsbüro ausgesucht. So war die Bundespolitik von den politischen Ereignissen in Thüringen und der Neuaufstellung der CDU geprägt. „Ich habe viele neue Erfahrungen gesammelt und einen Eindruck von der komplexen Arbeit im Deutschen Bundestag erhalten“, so der Schüler des Gymnasiums Syke. „Ich durfte an zahlreichen Diskussionen und Fachgesprächen sowie Gremiumssitzungen teilnehmen und konnte dabei prominente Bundespolitiker wie die Minister Scheuer und Spahn treffen.“ Beim Mittagessen in der Bundestagskantine habe sich auch die Gelegenheit ergeben, mit Philipp Amthor, dem jüngsten Abgeordneten der Union, an einem Tisch zu speisen.

Fazit des politisch interessierten Elftklässlers, der sich aus Interesse am Abgeordneten-Job für das Praktikum beworben hatte: „Es gibt viel zu erleben im Bundestag! Die zwei Wochen haben mir sehr viel Spaß gemacht und ich wäre gerne noch länger geblieben.“