Schülerin aus Lemförde geht in die USA

Auch in diesem Jahr kann der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig wieder zwei Jugendliche aus dem Wahlkreis Diepholz/Nienburg in die USA entsenden. Ausgewählt hat der Abgeordnete diesmal die Schülerin Maylin Diekhoff aus Lemförde, die ab Sommerende für ca. zehn Monate bei einer amerikanischen Gastfamilie leben und die High School besuchen wird. Die 16-Jährige, die in Diepholz die Graf-Friedrich-Schule besucht, erhält ein Stipendium im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogrammes (PPP).

Beim heutigen Treffen mit der Stipendiatin und ihrem Vater Jens Diekhoff vor dem Lemförder Rathaus tauschte Knoerig sich mit den beiden erfreut über den bevorstehenden Austauschaufenthalt aus. Wie Maylin Diekhoff berichtete, habe sie sich aufgrund der englischen Sprache und Vielfalt im Land für ein Auslandsjahr in den Vereinigten Staaten entschieden. Für das PPP habe sie sich beworben, da sie politisch interessiert sei und schon seit ihrer Kindheit die Nachrichten verfolge. Mit Respekt für den Mut seiner Tochter sieht Jens Diekhoff das Stipendium als „Riesenchance“.

„Ausschlaggebend bei der Auswahl war Maylins soziales Engagement“, so Knoerig, der die Schülerin als „Pate“ während ihrer Zeit in den USA betreuen wird. So hat sie sich u.a. als Klassen- und Jahrgangssprecherin sowie Mitglied im Jugendrat der Stadt Diepholz für die Gemeinschaft eingesetzt. Mit Maylin Diekhoff und einem weiteren neuen Stipendiaten aus der Samtgemeinde Hoya, den Knoerig am Donnerstag treffen wird, hat er inzwischen 17 jungen Menschen aus dem Wahlkreis zu einem Auslandsjahr verholfen. Aktuell läuft bereits die Bewerbungsfrist für das nächste Programmjahr 2022/2023 und zwar bis zum 10. September 2021 (www.bundestag.de/ppp). 

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Sie sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig.

Notwendig